Offener Brief an die Ungeimpften – Kanadisches Wissenschaftlerteam will weltweit Mut machen sich nicht beirren zu lassen (Teil 2)

„You are not alone! – Sie sind nicht allein!…“ ,

so beginnt der offene Brief des OCLA-Forschers Dr. Denis Rancourt und mehrerer kanadischer Akademiker an die Menschen weltweit, die sich nicht impfen lassen wollen.

Wie ich im Teil 1 meines Artikels schon ausführte veröffentlichte eine kanadische Gruppe von Wissenschaftlern einen offenen Brief an die Ungeimpften weltweit, um ihnen Mut zuzusprechen.

Gerade jetzt, wo man massivst versucht Druck auf jene Menschen auszuüben, die sich nicht gegen Covid-19 „impfen“ lassen wollen, die den, zuvor noch nie am Menschen getesteten Impfstoffen nicht trauen, die sonst kaum Zuspruch aus der Gesellschaft bekommen, da die Impfpropaganda über alle Mainstream-Medien laufen…

Gerade jetzt ist dieser Offene Brief der Wissenschaftler ein segensreicher Zuspruch, der Kraft schöpfen lässt.


Quelle: https://ocla.ca/a-letter-to-the-unvaccinated/

„Die Kontrolle über unsere körperliche Unversehrtheit kann durchaus die ultimative Grenze im Kampf um den Schutz der bürgerlichen Freiheiten sein, heißt es in der Einleitung zum offenen Brief der Wissenschaftler“, heißt es im Vorwort zum Brief.

„Politiker und Medien haben eine einheitliche Sichtweise vertreten und die Ungeimpften zum Sündenbock für die Probleme gemacht, die nach achtzehn Monaten der Panikmache und Sperrung entstanden sind.

Es ist an der Zeit, die Dinge richtig zu stellen.

Sie haben das Recht – „NEIN“ zu sagen…

„Nein“ zu einer Verletzung Ihrer Würde.

„Nein“ zu einer Verletzung Ihrer Integrität.

„Nein“ zu einer Verletzung Ihrer körperlichen Selbstbestimmung.

Sie haben das Recht, für Ihre Kinder gegen diese Massenimpfung in den Schulen zu kämpfen.

Ein Lichtblick

Denken Sie daran:

Mit Ihnen ist ALLES in Ordnung“


Hier der Brief im Original:

Hier die Übersetzung:

Der komplette Wortlaut des Briefes:

Sie sind nicht allein! 

Bis zum 28. Juli 2021 haben 29 % der Kanadier keinen COVID-19-Impfstoff erhalten und weitere 

14 % haben eine Impfung erhalten. 

In den USA und in der Europäischen Union ist weniger als die Hälfte der Bevölkerung vollständig geimpft, und selbst in Israel, dem „Labor der Welt“ laut Pfizer, bleibt ein Drittel der Menschen komplett ungeimpft.

Politiker und Medien haben eine einheitliche Sichtweise vertreten und die Ungeimpften zum Sündenbock für die Probleme gemacht, die nach achtzehn Monaten der Panikmache und Sperrung entstanden sind. 

Es ist an der Zeit, die Dinge richtig zu stellen.

Es ist völlig vernünftig und legitim, sich gegen unzureichend getestete Impfstoffe auszusprechen, für die es keine zuverlässige wissenschaftliche Grundlage gibt. Sie haben das Recht, über Ihren Körper zu bestimmen und medizinische Behandlungen abzulehnen, wenn Sie es für richtig halten.

Sie haben das Recht, „Nein“ zu sagen, wenn Ihre Würde, Ihre Integrität und Ihre körperliche Selbstbestimmung verletzt werden. Es ist Ihr Körper, und Sie haben das Recht zu wählen. Sie haben das Recht, für Ihre Kinder gegen die Massenimpfung in den Schulen zu kämpfen.

Sie haben das Recht zu hinterfragen, ob eine freie und informierte Einwilligung unter den gegenwärtigen Umständen überhaupt möglich ist. Langzeitwirkungen sind nicht bekannt. Transgenerationale Effekte sind nicht bekannt.

Eine durch Impfstoffe induzierte Deregulierung der natürlichen Immunität ist nicht bekannt. Mögliche Schäden sind nicht bekannt, da die Berichterstattung über unerwünschte Folgen verzögert, unvollständig und die entsprechenden Rechtsverordnungen uneinheitlich sind.

Die Ungeimpften werden von Mainstream-Medien, Social-Engineering-Kampagnen der Regierung,   ungerechten Vorschriften und Richtlinien, kollaborierenden Arbeitgebern und dem Social-Media-Mob (Twitter, Facebook…) angegriffen

Ihnen wird erzählt, dass Sie jetzt das Problem sind und dass die Welt nicht wieder normal werden kann, wenn Sie nicht geimpft sind. 

Sie werden von Propaganda bösartig zum Sündenbock gemacht und von anderen um Sie herum unter Druck gesetzt. 

Denken Sie daran:

Mit Ihnen ist ALLES in Ordnung.

Ihnen wird fälschlicherweise vorgeworfen, ein Treiber für die neuen SARS-CoV-2-Varianten zu sein, obwohl Ihr natürliches Immunsystem laut führenden Wissenschaftlern tatsächlich eine Immunität gegen mehrere Komponenten des Virus erzeugt. 

Dies fördert Ihren Schutz vor einer Vielzahl von Virusvarianten und verhindert eine weitere Verbreitung auf andere Personen.

Sie sind im Recht, wenn Sie unabhängige, von Experten begutachtete Studien fordern, die nicht von multinationalen Pharmaunternehmen finanziert werden. 

Alle von Experten begutachteten Studien zur kurzfristigen Sicherheit und kurzfristigen Wirksamkeit wurden von diesen gewinnorientierten Unternehmen finanziert, organisiert, koordiniert und unterstützt; und keine der Studiendaten wurden veröffentlicht oder Forschern zur Verfügung gestellt, die nicht für diese Unternehmen arbeiten.

Sie haben das Recht, die vorläufigen Ergebnisse der Impfstoffstudien in Frage zu stellen, die behaupteten, dass die hohen Werte der relativen Wirksamkeit beruhten auf einer kleinen Anzahl von zweifelhaft bestimmten „Infektionen“. 

Die Studien waren auch nicht blind, bei denen die Impfprobanten zugegebenermaßen wussten oder ableiten konnten, ob sie den experimentellen Impfstoff oder das Placebo injizierten. Dies ist keine akzeptable wissenschaftliche Methodik für Impfstoffversuche.

Sie haben Recht mit Ihrer Forderung nach einer Vielfalt wissenschaftlicher Meinungen. 

Wie in der Natur brauchen wir eine Polykultur der Information und ihrer Interpretationen. 

Und dies geschieht im Augenblick NICHT…

Die Entscheidung, sich den Impfstoff nicht verabreichen zu lassen, lässt Raum für Vernunft, Transparenz und Rechenschaftspflicht. 

Sie haben Recht zu fragen: 

„Was kommt als nächstes, wenn wir die Autorität über unseren eigenen Körper abgeben?“

Lassen Sie sich nicht einschüchtern.

Sie beweisen damit Widerstandskraft, Integrität und Mut. 

Finden Sie sich in ihren Gemeinden zusammen, schmieden Sie Pläne, um einander zu helfen und stehen Sie für wissenschaftliche Rechenschaftspflicht und freie Meinungsäußerung ein, die für das Gedeihen der Gesellschaft erforderlich sind. 

WIR SIND EINIGE UNTER VIELEN, DIE ZU IHNEN STEHEN

Angela Durante, PhD, Denis Rancourt, PhD, Claus Rinner, PhD, Laurent Leduc, PhD, Donald Welsh, PhD, John Zwaagstra, PhD, Jan Vrbik, PhD, Valentina Capurri, PhD, Donald Welsh, PhD, John Zwaagstra, PhD, Jan Vrbik, PhD


Es müssen noch viel mehr Stimmen laut werden, die sich gegen den drohenden „gesellschaftlichen Impfzwang“ richten.

Es ist nicht gerechtfertigt und jeder, der sich daran beteiligt, die Ungeimpften zu benachteiligen, zu verunglimpft oder zu diskriminieren, der sollte sich fragen:

Wie konnte es in früheren, sehr düsteren Zeiten unseres Landes nur geschehen, dass so viele Menschen weggeschaut oder sich sogar aktiv, aber auch passiv beteiligt haben andere Menschen zu unterdrücken oder gar Schlimmeres?

Richtig…,

Weil sie sich auf der richtigen Seite wähnen, nur weil die Machthaber oder die Medien oder die Masse ihnen dies einzureden vermochten.

In diesem Sinne…

An alle Ungeimpften und Genesenen…,

Lasst Euch nicht beirren…

Und an alle Geimpften…,

Lasst Euch nicht vor den Karren der Medien und Impf-Populisten spannen…

Sie spalten die Gesellschaft…

Euer Matze Lentzsch


Hier geht’s zum Teil 1. Des Artikels: https://matzelentzsch.blog/2021/08/07/offener-brief-an-die-ungeimpften-kanadisches-wissenschaftlerteam-will-weltweit-mut-machen-sich-nicht-beirren-zu-lassen-teil-1/

2 Kommentare

  1. Gerade als Christ muss ich mir immer wieder vergegenwärtigen, das ich vom Schöpfer nicht schutzlos in dieser Welt unterwegs bin, sondern ein wunderbares Immunsystem mitbekommen habe, um Krankheiten zu widerstehen und zu überstehen. (sofern ich nicht durch Vorerkrankungen, ungesunde Lebensweise und eine angstgesteuerte Psychische Kondition geschwächt bin). Nicht der Ungeimpfte ist unnormal, es ist der Geimpfte, der denkt, sein Immunsystem verbessern zu können, dabei aber in einem bis heute nur sehr wenig verstandenen Schutzmechanismus grob herumfuhrwerkt.

    Gefällt 1 Person

    1. So ist es, dieser Meinung bin ich ebenfalls. Mit den unsäglichen Maßnahmen hat man vor allem auch den Kindern die Chance genommenen, ein gesundes und starkes Immunsystem aufzubauen. Ich dieser Entwicklungsphase sehr schwerwiegend. In Israel zum Beispiel gibt es derzeit Probleme mit Kindern die HOSPITALISIERT werden müssen, weil eine der Wintererkrankungen erst jetzt im Sommer gekommen ist. Das Immunsystem kann kaum noch reagieren. Auch legte man monatelang keinen Wert darauf, die Menschen zu Außenaktivitäten anzuregen, um das Immunsystem zu stärken. Man sperrte sie lieber weg und vernachlässigte die Stärkung der natürlichen Abwehrkräfte. Eine Katastrophe, wenn man diese Fehlentwicklungen betrachtet. Aber Schuld sind immer die anderen, die sich nicht angesteckt haben, sich zurück genommen haben oder auch die es durchgestanden haben will man irrsinniger Weise impfen. Wir leben mitten in einem Ausnahmezustand. Aber eben, den es nicht geben müsste. Aber es stehen die Wahlen vor der Tür. Man wird noch härter vorgehen. Ich denke bis zum 26. SEPT. wird man die Menschen zur Briefwahl drängen und ihnen zuvor mit den utopischen Inzidenzen kommen. Schuld sind dann wieder nur die EINEN…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.