1. Mai – Wir sind dabei – Mit Feuer und Flamme

Der ehemalige Kampf und Feiertag der Werktätigen verkommt in Berlin schon seit Jahren zur Krawallorgie der linken Extremisten. So wie auch heute!

 

Projekt3.jpg

Schon vor einigen Tagen berichteten die Leitmedien, dass man in Berlin wieder eine „Revolutionäre 1. Mai-Demonstration“ machen werde.

Hier der Original-Tweet von BLY:

Wie schon zuvor – mit voller Absicht NICHT bei den Behörden angemeldet.

Verschiedene linke Extremistengruppen rufen dazu auf und die Wortwahl scheit eine klare Sprache zu sprechen.

„Steine druff…“, heißt es in einem Lied einer linken Punkband, das man hier in diesem Videoaufruf für die heutige „Revolutionärer 1. Mai 2018“ – Demoverwendet hat.

Hier auf  YouTube der radikale linke | berlin

„Steine druff…!“ Wen wir das wohl betreffen?

Aufruf zur Gewalt gegen die Polizei natürlich.

Auch andere Gruppen rufen zu „seid flexibel und mobil“ auf!

Seid flexibel und mobnil.jpg
Quelle: twitter.com/antifanordost

Wie flexibel und mobil und vor allem aggressiv diese Extemisten sind beweist dies hier:

Am 27. April haben linke Extemisten ein Hotel in Kreuzberg „überfallen und bedroht“.

Dazu hier auf der Seite: https://de.indymedia.org/node/20439

Zitat:

Am 27. April haben wir das Luxus-Yuppie-Hotel „Orania“ am Kreuzberger Oranienplatz besucht und dem Hotel und seinen Gästen Kiezverbot erteilt.

Wir haben keinen Bock auf immer mehr Neureiche und Infrastruktur die nur noch für sie und Touristen erbaut wird….

Das ist unser Kiez. Verteidigen wir diesen, Kreuzberg ist unser Zuhause.

Wir erteilen diesem neureichen Publikum eine Absage. Ab sofort gilt Kiezverbot!

P.S.: Neben unserer Wut überbrachten wir dem Hotel zugleich seinen Zwangsräumungstermin. Dieser ist datiert auf den 1. Mai 2018 um 18:00.

Dazu gab es dieses Video von der Besetzung:

Dieser Art sind die „harmlosen“, von Staat sogar noch „gegen Rechts“ finanzierten Linksextremisten.

Sicher gibt es auch friedliche Demonstranten dieser Demos aber ich finde es immer wieder „niedlich“, wenn 15- 20-jährige, oft schwarz vermummte Kids zum Kampf und Feiertag der „Werktätigen“ aufrufen und „demonstrieren“.

Die meisten dieser Wohlstandskinder sind weder „werktätig“, noch wissen die meisten dieser Kids, worum es überhaupt geht.

Für viele Prolli – Wohlstandskinder, die zu 80 % noch bei ihren oft selbst „reichen“ Muttis und Vatis wohnen, sind das einfach „geile“ Randalepartys, mit Suff und Drogen.

Das scheinen sogar die meisten der (noch halbwegs denkfähigen) Organisatoren zu wissen.

Darum auch dieser tolle Aufruf: „Und kommt nicht stumpf mit „bier“ in der Hand…“

Projekt1
Quelle: twitter.com/LowerClassMag

Immer wieder SCHÖN!

Es wird sicherlich nicht friedlich bleiben am heutigen 1. Mai 2018.

Ich hoffe nur, dass die Polizei hart durchgreifen wird:

Die Wünsche der Bürger sind klar:

Wir sollten alle trotzdem hoffen, dass es ruhig bleiben wird.

Euer Matze Lentzsch

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.