MASSENPETITION für den Bundestag – Gegen die illegale Masseneinwanderung, die Deutschland dauerhaft beschädigt

Seitenscreen.jpg
Foto: Frauenmarsch zum Kanzleramt in Berlin, 17. Februar 2018 (Foto: Publico)

Mit wachsendem Befremden beobachten wir, wie Deutschland durch die illegale Masseneinwanderung beschädigt wird.

Wir solidarisieren uns mit denjenigen, die friedlich dafür demonstrieren, dass die rechtsstaatliche Ordnung an den Grenzen unseres Landes wiederhergestellt wird.

Erklärung 2018

Mit dieser Erklärung gingen am 15. März 34 Erstunterzeichner an die Öffentlichkeit.

Bisher war diese Erklärung auf Autoren, Publizisten, Künstler, Wissenschaftler und andere Akademiker begrenzt. Mit dem 2018. Unterzeichner schließen wir die Liste – und öffnen sie auf vielfachen Wunsch für alle.

Erstunterzeichner:
Henryk M. Broder
Uwe Tellkamp
Dr. Thilo Sarrazin
Jörg Friedrich
Dr. Jörg Bernig
Matthias Matussek
Vera Lengsfeld
Prof. Egon Flaig
Heimo Schwilk
Ulrich Schacht
Dr. Frank Böckelmann
Herbert Ammon
Thomas-Jürgen Muhs
Sebastian Hennig
Dr. Till Kinzel
Krisztina Koenen
Anabel Schunke
Alexander Wendt
Dr. Ulrich Fröschle
Dr. Karlheinz Weissmann
Thorsten Hinz
Michael Klonovsky
Eberhard Sens
Matthias Moosdorf
Dieter Stein
Frank W. Haubold
Andreas Lombard
Annette Heinisch
Klaus Kelle
Eva Herman
Prof. Max Otte

Unser Ziel ist eine Massenpetition an den deutschen Bundestag.

Wir haben vor, die Erklärung in eine Massenpetition an den deutschen Bundestag umzuwandeln. Sie soll, nachdem möglichst viele unterzeichnet haben, folgendermaßen lauten:

Am 15. März gingen 34 Erstunterzeichner mit dieser Erklärung an die Öffentlichkeit: (es folgt der Text der Gemeinsamen Erklärung 2018). Nachdem sich XXX.XXX Menschen dem Aufruf angeschlossen haben, fordern wir jetzt vom Bundestag, dass die von Recht und Verfassung vorgesehene Kontrolle der Grenzen gegen das illegale Betreten des deutschen Staatsgebietes wiederhergestellt wird.

Sodann verlangen wir die Einsetzung einer Kommission, die der Bundesregierung schnellstmöglich Vorschläge unterbreitet, wie

  • der durch die schrankenlose Migration eingetretene Kontrollverlust im Inneren des Landes beendet werden kann
  • wirksame Hilfe für die tatsächlich von politischer Verfolgung und Krieg Bedrohten organisiert werden kann und wo dies idealerweise geschehen sollte.

Als Mitglieder des Gremiums können wir uns vorstellen: Udo di Fabio, Rupert Scholz, Barbara John, Seyran Ates, Hamed Abdel-Samad. Weitere Namen können folgen.

Wir hatten ursprünglich angekündigt, auch die Namen der Unterzeichner der zweiten Liste hier online zu veröffentlichen. Nachdem bereits in den ersten 48 Stunden 12.883 Menschen unterschrieben haben, müssen wir den Plan ändern, weil das einfach nicht zu schaffen ist. Wir werden deshalb hier nur die Zahl der Unterzeichner veröffentlichen und fortlaufend aktualisieren. Die Unterschriften selber sammeln wir weiter für die Petition und übergeben sie dem Bundestag.

zu diesem Zeitpunkt schon: https://www.erklaerung2018.de/images/cSupporter.png

Wer sich anschließen will, unterschreibe hier:

Mitmachen

Auf die Straße zu gehen, kann Wunder wirken:
Montagsdemonstration in Leipzig, 23. Oktober 1989

Beteiligt Euch!

Seid keine Bauern auf dem Schachbrett der Politiker von Deutschland und der Eurokraten der EU.

Wer sich nicht bewegt, der wird bewegt aber nicht zu eigenen Wohle und dem des Heimatlandes.

Für uns und die Zukunft UNSERER Kinder

 

Euer Matze Lentzsch

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.