Nach Löschung meines Beitrages: Ines Laufer vs. Silvia Jelincic – Hier das Update zu dem am 11.01.18 von mir geschriebenen Blog – kurz danach wieder gelöscht

…dieser Beitrag, den ich extra geändert hatte, wurde kurz darauf wieder von der Redaktion gelöscht.

Und immer noch die Verlinkung zu einem Diffamierungsblogbeitrag des Bloggers3 (Name geändert)

Beitrag von Matze Lentzsch

Projekt5

Eigentlich wollte ich auf den denunzierenden und diffamierenden Blogbeitrag von Blogger 3(Name geändert) gegen michnicht mehr eingehen, um hier die Emotionen nicht noch höher kochen zu lassen.

(Verlinkung entfernt)

Ich hatte mich nach reiflicher Überlegung auch dazu entschlossen keinen Blogbeitrag dazu schreiben.

Obwohl dieser Blogger mich persönlich angreift und gegen mich „schießt“ und versucht zu diffamieren, nur aus dem Grund, dass ich ihn blockiert hatte, weil er in einem meiner Blogbeiträge beleidigende Kommentare schrieb.

hier nochmal zum  nachlesen: https://www.fischundfleisch.com/matze-lentzsch/ich-war-und-bin-wirklich-entsetzt-42558

Am 10.01.18 las ich zufällig auf der Blogseite von Jürgen Fritz, in dem Ines Laufer einen Beitrag zu ihrer Löschung auf der betreffenden Blogseite brachte.

(Wegen der Verlinkung zum Beitrag wurde mein Beitrag auf meiner Blogseite von der Redaktion gelöscht und mir geraten, ihn ohne den Link neu zu veröffentlichen)

Jürgen Fritz bot Silvia Jelincic daraufhin die Möglichkeit einer Gegendarstellung, die sie auch nutzte. (Dies Verlinkung zu diesem Beitrag habe ich nun vorsichtshalber auch gelöscht)

Allerdings musste ich mit Entsetzen lesen, dass sie mit einem Direktlink auf diesen Diffamierungsbeitrag von „Bloggers3 (Name geändert)“ verwies und diesen als „Beweis“ dafür anführte, dass man mit der „Löschung ihres Blogbeitrages“ richtig lag.

Auszug aus dem Text von Frau Jelincis: „Wir hatten einen Text von Frau Laufer gelöscht (erstmalig!), nachdem unser Anwalt massive Bedenken geäußert und Zweifel an Frau Laufers Recherchen gemeldet hatte.

Ein User auf unserer Plattform hat seinerseits die Kritikpunkte gut erklärt. >>Das ist hier nachzulesen<< – hier war der Direktlink zum Beitrag -, die inhaltlichen Schwächen hat er gut erwähnt.“

Ich muss sagen, ich bin jetzt wirklich entsetzt!!!!

Zum ersten über die Begründung, denn es war nicht der Beitrag von Ines Laufer, der gelöscht wurde, sondern der von Vera Schmidt.

Aber davon abgesehen, ist der (ich kann es nur so bezeichnen) „Sudelbeitrag“ des Bloggers „Bloggers3 (Name geändert)“ mit Beleidigungen gegen mich und natürlich Ines Laufer gespickt.

Solch einen Beitrag noch als „Vorzeigeargumentation“ öffentlich zu verlinken, kommt einer Diffamierung durch Frau Jelincis gegen mich gleich.

Zumindest scheint es billigend in Kauf genommen zu werden.

Ich zitiere nur mal einige Beleidigungen aus diesem Beitrag von ihm:“Mal ernsthaft, ein Mensch, der Mathematik nicht mal in Grundzügen versteht, kann man so einen Menschen beleidigen?“

„Matze Lentzsch findet Menschen, die Ines Laufer unterstellen, von Mathematik und funktionalen Abläufen keine Ahnung zu haben (also ich), würden „Diffamierung und großspurige[s] Prollgehabe“ zeigen.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen, mir und anderen Bloggern hier solches vorzuwerfen, ist natürlich keine Beleidigung, sondern sachliche Kritik auf allerhöchstem Niveau.“

„…und dem geneigten Leser (also im groben ihrer Horde Affen die ihr diesen Mist abnimmt)“

„Wer mir darauf „prollige Kommentare“ vorwirft mag evtl. Recht haben, zeigt aber auch, dass er selbst das Niveau von Frau Laufer eher nicht sehr weit übersteigt.“

„Natürlich ist es Quatsch mit Menschen zu reden die auf dem Niveau von Frau Ines Laufer oder Herrn Matze Lentzsch sind, noch mit Collin McMahon (der Person die diesen Beitrag ursprünglich verfasst hat) auch nur in Ansätzen zu diskutieren, da sie sich ihre Welt zusammen bauen wie sie diese gerade brauchen.“

„…dass Frau Laufer von methodischem Vorgehen so viel Ahnung hat wie von Mathematik (und falls es nicht klar ist, die Ahnung ist NULL).“

„Und nun zu meinem spezifischen Freund Matze Lentzsch vom „Bürgerforum Südbrandenburg“. Sie gehen hier andere User an weil diese Frau Laufer kritisieren, die sich jedoch nicht wehren kann weil die arme hier gesperrt ist.“

„…weil sie einzig am für Ihre persönliche Sichtweise „richtigen“ Ergebnis interessiert sind. Und dieses Ergebnis heißt „Scheiss Kanacken“.“

„Alle die Quatschablasser wie Laufer und ihre Jubelperser interessiert nur ihr eigenes übersteigertes Persönlichkeitsbild, bei dem es darauf ankommt zu den Guten zu gehören und endlich mal wieder auf andere herabschauen zu können.“

„…dies zeigt auch das Bild das die Redaktion unter ihrem „Abrechnungsblog“ über Frau Laufert zeichnet, wenn diese hier auf FuF zum Boykott aufruft.“

„Da ihr Bürgerdingsbums Brandenburg mit Gegenwind wirbt, das kann und werde ich Ihnen hier versprechen, Gegenwind erhalten Sie und Ihre Mischpoke von mir solange sie glauben solch einen Blödsinn wie von Frau Laufer als Gottes allmächtige Scheiße verbreiten zu können.“…. und, und , und!

In der vorangegangenen Version dieses, seines Blogbeitrages gab es noch viel mehr Diffamierungen und sogar so grenzwertige Beleidigungen, dass dies tatsächlich schon vor einen Richter gehört hätte.

Diese könnte ich…, möchte ich allerdings hier nicht ausführen.

Ich habe noch eine Kopie davon machen können, bevor er diesen Beitrag selber vom Netz nahm.

Ich muss sagen, es verwundert mich nun sehr, dass man mit solch einem „Blogger“, so zu sagen wirbt, denn seine Ausführungen zum Beitrag von Ines Laufer sind ebenso KEINE nachvollziehbaren und gesicherten Gegendarstellungen, die auch nur irgendetwas widerlegen oder beweisen.

Warum also wird mit solch einem Diffamierungsblog geworben.

Ich sehe mich nun echt genötigt auch dagegen eine Gegendarstellung zu schreiben, denn hier werde ich diffamiert und es wird nicht nur gebilligt, es scheint beworben zu werden.

Statement der Admins, als ich mich dann darüber beschwerte, war nach meinem Geschmack sehr lapidar.

>>Ich hätte doch in meinem Beitrag auch auf andere Blogger verwiesen und diese kritisiert.

Erst deshalb hätte „Bloggers3 (Name geändert)“ überhaupt reagiert.<<

Zum Handeln sahen sich die Admins im Falle des Beitrag nicht genötigt.

Leider aber scheinbar Silvia, um damit zu werben.

Schade!

Ich hatte lediglich, allerdings in nachdrücklicher Form daraufhin gewiesen, dass ich solche Diffamierungen und beleidigenden Kommentare nicht auf meine Beiträgen als Kommentare dulde und diese geblockt.

Somit war mein Beitrag kein Schmähbeitrag, sondern ein Statement gegen solche Art von Kommentaren.

„Von uns gibt es noch im Laufe der Woche eine Gegendarstellung (für alle, die es interessiert)“, hieß es noch von den Admins.

Ich bin sehr gespannt!

 

 

Euer Matze Lentzsch

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.